Inhaber MOTAGonline und Modellbauer in einem: Burkhard Otto

Kontakt:

Tel.: 03341/ 498209
Mobil: 0172/ 32 19 938
eMail: Burkhard.Otto at ewetel.net

RollOut: Spitfire Mk.IXc early Version

316.Squadron Polish Fighting Team

Die Vorlage

SQoQ_316.Squadron1943.jpg

Ich dachte eigentlich viel über die Spitfire Mk.IXc zu wissen. Aber mit dem neusten Bildband aus Polen (english) wurde ich eines besseren belehrt!

 

Dieser Bildband (sehr zu empfehlen) zeigte mir eine tolle Vorlage einer Spitfire, die aus einer Mk.Vc umgebaut wurde und durch den Einbau des Merlin 61 eine Veränderung des Motorbereiches erfuhr, die mich erstaunen ließ. Eine gute Vorlage für ein Modell, dass es nur als Umbau gibt!

 

 

 

Der Bausatz

(Ocidental)

Der Bausatz taugt nicht all zu viel: sehr grobe Details, gerade noch akzeptable Passgenauigkeit und Abziehbilder für die Tonne. Einerseits zu schade um diesen wegzuschmeißen, andererseits aber mit einiger Arbeit verbunden, daraus ein halbwegs ordentliches Modell zu zaubern.

 

Ich habe es gewagt - und gewonnen. Aber ein zweites Mal - nein Danke!

2015-04-26_124359.jpg

farblich/ geometrisch falsch

Karton.jpg

Nur der Karton ist hübsch!

Der Umbau

Wichtigstes Merkmal sind die beiden Beulen auf der Motorhaube und die Gravuren für die Verlängerung (Siehe oben)

Die Bewaffnung wurde im Eigenbau erstellt, Vorlage Eduard! Ersatzteile aus einem ICM-Bausatz - der übelst gespritzt wurde, haben den Bausatz verbessert:

  • Bewaffnung TFL und Rohre TFL-Vorderkante
  • Versteifung der TFL
  • Räder
  • Fahrwerksbeine und Restabdeckung
  • Antennenverspannung
  • Cockpitaufarbeitung: Reflexvisier, Gurte, hintere Verstrebung
SpitfireRohbau00.jpg
SpitfireRohbau01.jpg
Kabine03.jpg
Ferig01.jpg

Ferig02.jpg
Ferig03.jpg
Ferig04.jpg
Ferig05.jpg

Ferig06.jpg
zurück/ back
© 2011 by MOTAGonline · Impressum · Kontakt · Sitemap · Tel.: 03341/ 498209 · powered by PHPwcms