Inhaber MOTAGonline und Modellbauer in einem: Burkhard Otto

Kontakt:

Tel.: 03341/ 498209
Mobil: 0172/ 32 19 938
eMail: Burkhard.Otto at ewetel.net

Nachtjagd mit Messerschmitt Bf 110G

Revell und Eduard 1:48

Es ist schon erstaunlich, wie wenig über den Flugzeugtyp Bf 110G bekannt ist, im WWW findet man zwar teilweise interessante Bilder, aber auch einiges an Informationen und Bauberichten, die jeglicher Originalität entbehren. Da die Nachtjagd im allgemeinen und bei der Deutschen Luftwaffe im besonderen für mich interessant ist, habe ich mich sowohl an den alten Bausatz von Revel/ Monogram (1997) als auch an den neueren EDUARD-Bausatz ran gemacht. Hier ist dazu mein Ergebnisse/ Erfahrungen:

Start mit Bausatz und Recherchen

RVMO85-05933.jpg

RVMO 85-05933 (1997)

In meiner Sammlung befinden sich mehrere "alte" Bausätze von Revell/ Monogram, die eigentlich einen guten Gesamteindruck machten. Revells Abziehbildsätze sind eher für die Tonne, als für ein originalgetreues Modell, trotzdem habe ich den Bausatz liegen gelassen, um - wie jetzt - mehrere Modelle mit verschidenen Antennenwäldern bauen zu können.

 


(EDUARD 1:48)

   (Revell 1:48)

 

Allerdings muss man sich zuerst einmal durch den gesamten Kram an Bildern und Infos durchwühlen. Es gibt schon einiges an Literatur mit guten/ passablen Fotos, aber es tauchen immer wieder die gleichen Fotokopien auf, keiner weiß, was das ist, alle machen mit und schütteln den Salat noch einmal kräftig durch. So habe ich mich versucht durch den Wust erst einmal durchzuschlängeln, in der Hoffnung auf einen grünen Zweig zu stoßen.

Das ist aber fast unlösbar, also habe ich mir interessante Fotos herausgesucht und darn dann das Pferd von hinten aufgezäumt. Step by step findet man sich durch und kommt dann zu erstaunlichen Ergebnissen.

 

Den ersten Bausatz von Monogram habe ich mir gegriffen, eine G-4 Version und dafür entsprechenden Fotovorlagen gesucht, die etwas ausgefallen sind und nicht den Inhalt des Bausatzes entsprachen.

 

Literaturempfehlungen, die mir zur Verfügung stehen, aber

fast alle Literatur hat einen bitteren Beigeschmack ...

Wegen der ungeklärten Fotos mit unterschiedlichen Antennenwäldern fallen die Zeichnungen (1:48/ 1:72) dementsprechend aus, teilweise Fiktion, teilweise ungenau, häufig werden mehrere Version zusammengewürfelt, was einem den Spaß vermiesen kann, wenn man sich einmal durch das Dickicht der Antennenausrüstungen gewühlt hat.

 

Die wohl beste Fotoreferenz ist das "Walk Around", da sich hier auf die Museumsmaschine bezogen wird. Allerdings gibt diese Publikation keine Auskunft darüber, wie wan wo welche Antenne angebracht wurde.

Bf110Color.jpg

Literatur

FWOA38.jpg

Literatur

Kagero16.jpg

Literatur

Kagero21.jpg

Literatur

Kagero23.jpg
Nr114.jpeg

Literatur

Nr16.jpeg

Literatur

Nr71.jpg

Literatur

Profil207.jpg

Literatur

SQ1030.jpg

Literatur

Sq5524.jpeg

Literatur

WAFFEN-S56.JPG
FlugzeugSpezial6.jpg

Die Vorlage:

3C+LB.jpg

Unter anderem fand ich in Flugzeug Classic Spezial 6, S. 13 oben folgende Fotos einer Bf 110G-4 vom Stab I./ NJG4 mit Haifischmaul - eher bekannt vom ZG76 ! Diese Maschine hat an den TFL-Enden das von mir favorisierte Flensburg FuG und auch ein großes SLW.

 

Desweiteren ist die Tarnung interessant, über einem Jäger-Tag-Anstrich (RLM74/75/76) wurde mit RLM76 die Maschine extrem aufgehellt, selbst Kennungen und Markierungen sind davon betroffen. Obendrein ist die Haifischmaulkennung am Bug eher noch von ZG76 bekannt, aber beim NJG4 ungewohnt. Anscheinend wurden Maschinen des ZG76 zum NJG4 disloziert. Die Schrägbewaffnung ist nicht zusehen, ICH nehme aber an, dass diese Maschine damit ausgerüstet war.

 

Die Maschine wurde in der Regel vom Kommandeur der I./ NJG 4 Maj. Wilhelm Herget geflogen. Er ist kein Unbekannter und gehört mit zu den erfolgreichen Nachtjagd-Assen des NJG4. Die Maschine trägt die Kennung 3C+LB (grünes "L" mit weißer Outline ?)

Die Maschine im Hintergrund eine Bf 110G-2, zu erkennen am innersten Lufteinlass an der TFL-Vorderkannte, neben dem Motor, hier sind noch keine Flammendämpfer montiert.

Weitere Bilder fand ich zu diesem Fliegerass auch noch, so dass sich bereits jetzt ein halbwegs rundes Bild ergab.

3C+LB.jpg

Version A (©)Cutting Egde

3C+LB(2a).jpg

Version B (©)Squadron Publ.

3C+LB(1a).jpg

3C + LB (©)Flugzeug Classic Spezial 6

3C+LB(1).jpg

Quelle Internet

bf110Herget.jpg

(©) eBay 2015

bf110Herget2.jpg

(©) eBay 2015

bf110Herget3.jpg

(©) eBay 2015

Der Bau des Modells - ohne Worte!

cockpit01.jpg

Cockpit ist fertig

Modell01.jpg

TFL-Anpassung

Bewaffnung02.jpg

Bugbewaffnung MK108


Bewaffnung01a.jpg

Anpassen durch Ausfräsen

Bewaffnung01.jpg

Bugbewaffng. fertig

Bug01.jpg

Bugbwaffnung fertig


TFL01.jpg

TFL Bau mit Gewalt

TFL02.jpg

TFL Bau mit Gewalt

TFL03.jpg

TFL Bau mit Gewalt


SLW-02.jpg

Korrektur SLW und Antennenösen

TFL-01.jpg

TFLanpassung Profil, aber wie?

Zwinge01.jpg

TFL-Zwinge 1


Zwinge02.jpg

TFL-Zwinge 2

Rohbau01.jpg

Rohbau ist fertig

Rohbau02.jpg

Rohbau ist fertig


RLM75.jpg

RLM75 Anstrich

RLM74.jpg

RLM74 Anstrich

3C-Letter.jpg

3C + LB: selber zusammengestellt


Hai02.jpg

Haifischmaul

Hai03.jpg

Haifischmaul

Hai04.jpg

Haifischmaul


Tank.jpg

Tank mit Beule

RLM76b-1.jpg

Aufhellung RLM76

RLM76c-1.jpg

Aufhellung RLM76


Verspannung04.jpg

Pilotensitz mit Gurten Eigenbau

Verspannung03.jpg

Antennenverspann. Mast

Verspannung02.jpg

Antennenverspann. SLW


Staurohr.jpg

neue versetztes Staurohr

CockPit01.jpg

Cockpit fast fertig

FuG-Flensburg01.jpg

Flensburgantennen


FuG-Flensburg02.jpg

Flensburgantennen

zurück/ back
© 2011 by MOTAGonline · Impressum · Kontakt · Sitemap · Tel.: 03341/ 498209 · powered by PHPwcms