Inhaber MOTAGonline und Modellbauer in einem: Burkhard Otto

Kontakt:

Tel.: 03341/ 498209
Mobil: 0172/ 32 19 938
eMail: Burkhard.Otto at ewetel.net

Heinkel He 219A-2/5/7

Maßsatb 1/32 Revell

Bausatz04666.jpg

Bausatzinhalt

Seit Mitte Oktober liegt der neuste Bausatz von Revell, die Heinkel He-219A - DAS Hightech-Flugzeug des 2. Weltkrieges - vor mir.
Beeindruckend ist der Bausatz. Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, da ich so was von beeindruckt war von den Teilen ....

Der Bausatz enthät ca 260 Teile, einen umfangreichen Abziehbilderbogen sowie ein Flyer vom DPMV (warum ich das erwähne kommt noch) mit einer farbigen Abbildung der fertig gebauten Maschine. Der Karton ist schon, wie bei der He 111 und Ju 88 im gleichen Maßstab ein richtiges Montser, halt auch mit einer gewissen Menge Luft darin.

Bilder von den Einzelteilen findet man an dieser Stelle, ich spare mir hier, Eulen nach Athen zu tragen!

Der Bauplan:

Bauplan.jpg

Mir persönlich erscheint der sehr umfangreiche Bauplan zu gedrängt, zu kompakt gestaltet, es fällt einem nicht so erfahrenen Modellbauer schwer, sich durch das Gewimmel von Bauteilen und kompakte Seiten (9) durchzuwühlen. Der Bauplan hat aber noch 3 Leerseiten, weshalb man da so gedrängt gearbeitet hat, bleibt mir ein Rätsel.

Bemalung/ Kennung

Insgesamt werden vier Gestaltungsmöglichkeiten angeboten, die teilweise bekannt sind von Bildern, die in Fachliteratur zu finden sind. Die Bemalungsvorschläge enthalten auch eine Version, die ich bereits in 1:48 umgebaut habe, die G9 + FK des Nachtjagd-Asses Hptm. Modrow (25 Abschüsse auf He 219A) von der 2./ NJG1. In der Bemalungsanleitung steht aber 1./ NJG1. Irgendwie bin ich dann darauf gestoßen, dass diese speziellen Gestaltungs- und Bemalungsvorschläge schlecht recherchiert wurden. Obendrein hat man der G9 + FK auch noch ein NAXOS-Gerät aufs Kabinendach (hier das richtige Bild dazu, nix G9 + FK) gelegt, dann eine für diese Modrow-Maschine mir absolut unbekannte Werksnummer, so dass der Schluss nahe liegt, hier hat Derjenige irgend etwas verwechselt. Speziell zu diesem Typ gibt es eine langen Baubericht mit einigen Fotos und Interpretationen genau zu dieser Maschine: He 219A-0: Vom Bild zum Modell

Bemalung.jpg

Bemalungsanleitung

Bemalung2.jpg

Details (NAXOS)


Die Vorlage:

FertigeHe219.jpg

Flyerbild DPMV

Damit bleibt sofort ein Problem in der Luft, stimmen die anderen dann auch nicht? Auf dem Flyer wird die eigentlich richtige Bemalung der Nachtjagdmaschinen He 219A dargestellt - übrigens mit den von mir vorgeschlagenen Jägeranstrich für 2-mot-Flugzeuge, übereinstimmend mit meinen digitalen Versuchen der Rekonstruktion der Mäanderanstriche. Aber wo ist die halbseitige schwarze Tragflächenunterseite geblieben, wo ist das zentrale FuG an der Rumpfspitze.

Fazit:

Das Modell ist kein Anfängerkit, es bedarf schon einiger technsich relevanter Kenntnisse, um sich durch die einzelnen Ausrüstungen der Maschine zu wühlen. Der Preis (49€) ist sehr moderat und für die neue Generation von Revell-Kits absolut preiswert. Es ist ein dankbarer Bausatz, mit sehr vielen Möglichkeiten an Versionen, die man mit etwas Geschick auch selber zusammenstellen kann. Bei diesem Maßstab hätte ich mir gewünscht, dass man den Ar.... dieser Hihgtechmaschine ebenfalls detailiert hätte, hier ist der Modellbauer gefragt - bei dieser Größe fast schon ein "must-have".

Pflichtliteratur wird es für den gewissenhaften und technisch interessierten Modellbauer einige geben, Kagero hat dazu ganz neu - für nicht wenig Geld und seit meinem letzten Versuch für ZUSÄTZLICHE saftige Portokosten (früher waren dies in JEDEM Heft bereits einkalkuliert) ein neues Heft dazu publiziert: 49 - Heinkel He 219 Uhu - Internet shop

Mein Wunsch wäre, dass REVELL den Bauplan und die Bemalungsvorschläge komplett überarbeitet und korrigiert, denn mit den letzten Modellen aus dem Hause Revell hängt die Latte ziemlich hoch, da sollte man an dieser Stelle ebenfalls mitziehen.

Literaturempfehlungen findet man in meinem Baubericht! (siehe oben)

zurück/ back
© 2011 by MOTAGonline · Impressum · Kontakt · Sitemap · Tel.: 03341/ 498209 · powered by PHPwcms